Palais e.V. – Quartiersmanagement Ehrang
Stadt Trier
Ministerium des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz
Tag der Städtebauförderung
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

1

Peter-Roth-Platz

Historischer Stadtmauerrundgang Peter-Roth-Platz Trier Ehrang

Peter Roth-Ehrang: Kammersänger und Schaupieler

(* 8. Juni 1925, + 28. Dezember 1966)

Peter Roth-Ehrang war schon mit 41 Jahren, als er starb, einer der ganz Großen seiner Zunft und produzierte für Radio und Fernsehen. Er hatte eine ausgezeichnete Bassstimme und war fähig, Variationen menschlicher Stimmungen mit großer Präzision zum Ausdruck zu bringen.

Stationen seiner steilen Karriere waren das Stadttheater Trier, das Opernhaus Leipzig, die Städtische Oper in Westberlin, anschließend bis zu seinem Tode die Hamburger Staatsoper.

Er gastierte in fast allen größeren deutschen Städten, sowie in Paris, London, Stockholm, Wien, Mailand und Rom.

Er war Ehranger mit Leib und Seele und stolz auf seine Heimat, daher sein Künstlername "Peter Roth-Ehrang".

Der frühe Tod des Sängers stoppte eine beginnende Weltkarriere. Der Bassist Peter Roth-Ehrang starb am 28.12.1966 an Herzversagen. (Ehranger Heimat, JB 2007, S. 110)

 

Der Brunnen am Peter-Roth-Platz wurde auf Initiative des Vereins Schöneres Ehrang-Quint errichtet und am 06.06.2004 in Betrieb genommen. (Ehranger Heimat, JB 2007, S. 216)

Peter Roth-Ehrang

Peter Roth-Ehrang, Ehranger Heimat, JB 2007, S. 110

Das könnte Sie auch interessieren

Ehranger Heimat
Ehranger Heimat
Moselsteig und Eifelverein
Hotels & Gastronomie Trier-Ehrang
Kirche St. Peter Ehrang