Aktuelles aus Ehrang/Quint

StartseiteAktuelles

  • ehrang.de

Gemeinsam für Ehrang/Quint

Ehrang leidet zusammen, Ehrang baut zusammen wieder auf. Als Zeichen der Solidarität verzichten die Fraktionen im Ortsbeirat Ehrang/Quint auf das Verteilen von Werbeflyern für die anstehende Bundestagswahl.

Ausgabe der Hilfsgüter durch die Gemeinschaft Ehranger Ortsvereine e.V. (GEOV)
Ehrang leidet zusammen, Ehrang baut zusammen wieder auf. (Blick von dem gegenüberliegenden Weg zur Kanzel.)

“Wir finden es unpassend, über große politischen Linien zu diskutieren, während sich viele von uns existentielle Fragen stellen: Wo kann ich in den kommenden Monaten wohnen? Habe ich bis zum Winter eine Heizung? Und: Wie stemme ich die Kosten?”, so die einhellige Aussage. “Wir verzichten auf das Verteilen von Flyern im ganzen Ortsbezirk. Selbst wer kein Wasser im Keller hat: Jeder von uns kennt Betroffene. Die Flut hat uns alle getroffen, und wir stehen das gemeinsam durch.”

Die Fraktionen werben aber auch dafür, dass am 26. September zur Wahl gegangen wird. “Eine freie und gleiche Wahl ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein erkämpftes Grundrecht. Nutzen sie dieses Recht, gehen sie wählen.” Mit diesem Aufruf wenden sich die Ortsbeiratsfraktionen an alle Bürgerinnen und Bürger dieses Stadtteils. Im Ortsbeirat Ehrang/Quint sind vertreten Fraktionen von CDU, SPD, Grünen und UBT.


Zusammen mit der Gemeinschaft der Ehranger Ortsvereine (GEOV e.V.) und dem Quartiersmanagment (Palais e.V.) hat der Ortsbeirat vor wenigen Wochen auch eine Spendeninitiative ins Leben gerufen, die nun begonnen hat, aus der Spendensumme Zuschüsse an die Betroffenen auszuzahlen. Die Beträge werden ausschließlich in Ehrang verwendet und kommen genau da an, wo sie gebraucht wird.

Auch weiterhin sind Spenden herzlich willkommen:


Spendenkonto Sparkasse / GEOV e.V. / IBAN: DE77 5855 0130 0001 1274 89 / Verwendungszweck: „Flutkatastrophe Ehrang“


Spendenkonto Volksbank / GEOV e.V. / IBAN: DE83 5856 0103 0013 1239 62 / Verwendungszweck: „Flutkatastrophe Ehrang“